ALFIE SCHÜTZ


ALFIE (阿菲) Evelyn Schütz

 

Chen Zhenglei-Taiji System-

Kooperationspartnerin von (Groß-)Meister Chen Bin

 

- Lehrerin für Chen Taijiquan & Qi Gong

- 5. Dan/Duan Chen Taijiquan der CWA 

- Jurorin für Taiji-Wettkämpfe bei der STN

- Internat. Niederl. Meisterin trad. Taiji 2015

  (usw)

 

 

 

VITA- Kampfkunst-Lebenslauf in Kürze

  • 2017 Organisation von Meister Chen Bin`s erstem Seminar in Berlin und Vermittlung von Meister Chen Bin`s erstem Seminar bei der STN in den Niederlanden;
  • 2017 Cooperationspartnerin von Meister Chen Bin und Repräsentantin des Chen Zhenglei-Taiji-Systems.

 

  • 2016 Wechsel von Wang Haijun zu Chen Bin/ Chen Zhenglei (auf Empfehlung von Meister Wang)
  • 2015/ Februar Open Dutch Wushu Championships: Titelgewinn und Goldmedaille im trad. stiloffenen Taijiquan der Frauen all ages (7 Länder)
  • Ausbildung zur Jurorin für Taijiquan Handformen bei der STN/ NL
  • 2014/ Februar Wechsel in das Chen-Zhenglei Taiji-System und zu Meister Wang Haijun
  • 2013   5. Dan (Duan) für Chen Taijiquan der CWA (Meistergrad) beim Internat. Austauschwettbewerb in Jiaozuo, 25./26. August (unter Lehrgangsleiter Zhang Dongwu & nationalem Kampfrichtergremium nach dem neuen DW-System)
  • Internat. Austauschwettbewerb Jiaozuo, Scores: trad. Chenstil Taolu Frauen 8.93 - Chenstil Schwertform Frauen 8.75
  • Chenjiagou: erneuter Trainingsaufenthalt an der Chen Bing Taiji Academy
  • 2013 Gastgeber von Meister Chen Bing`s 2. Seminar in Berlin
  • 2012 Gastgeber von Meister Chen Bing`s erstem Deutschland-Seminar in Berlin
  • 2011 4. Duan (Lehrer/Schulleiter Grad) für Chen Taijiquan der CWA (Chinesischen Wushu Association, Jury u.a. GM Kang Gewu und GM Zhen Zhenglei) /internat. Austauschwettbewerb Jiaozuo, China  
  •  2011 Trainingsaufenthalt in Chenjiagou an der Chen Bing Taiji Academy; erneute Lehrbewilligung und Schulzertifikat der Chen Bing Taiji Academy
     
  • 2010 Zertifizierung als Trainerin und Schulleiterberechtigung ("Chenjiagou Basic Trainer Faust- und Schwertform") durch Meister Chen Bing, 20. Generation der Chenfamilie
  • 3/2010 Gründung des eigenen Kurs- bzw. Schulbetriebs für Taiji und Qi Gong in Berlin
  • 2009-2013 Schülerin von Meister Chen Bing, Seminare in Europa, Trainingsaufenthalte an der Chen-Bing-Taiji-Academy Chenjiagou
  • 2008-2013 Seminare und Einzelstunden im In- und Ausland mit Großmeister Chen Xiaowang und Meister Chen Ziqiang
  • 2007/2008 Erfahrung mit Assistenz-Unterricht
  • 2006 Beginn der Lehrer-Ausbildung und intensives Training, zeitweise bis zu 6 Std täglich
  • Kampfsport, Selbstverteidigung, Kampfkunst seit früher Kindheit. "Wellness-Taiji" seit ca 2003
  • Reiki-Meisterin und Zusatzqualifikationen in Entspannungs- und Psychotherapie und verschiedenen energetischen Heilsystemen 

 

der ausführliche Lebenslauf wurde bei der Homepage-Umstellung versehentlich gelöscht und wird demnächst wieder ergänzt!


Chen Zhenglei

 

陈正雷 Chen Zhenglei ist Großmeister und Linienhalter der 11. Generation des Chen Taiji, bzw. der 19. Gen. der Chenfamilie.

Zugleich ist er einer der sog. 4 Buddhawächter und Träger des 9. Duan der CWA.

 Er gilt in weiten Teilen Chinas als der führende und angesehendste Großmeister des Chen Taiji .

Chen Bin

陈斌, geb. 12/ 1979, ist Sohn von Großmeister Chen Zhenglei und als dessen Erbe Linienhalter in der 12. Generation des Chen Taiji. Träger des 7. Duan für Chen Taijiquan der CWA

Wang Haijun

 王海军, geb. 1972, ist (Groß-) Meister der 12.. Generation im Chen Taijiquan nach GM Chen Zhenglei, mehrfacher nationaler chin. Meister, 7. Dan/Duan Chen Taijiquan der CWA 



Hier ein Artikel von Alfie über die Duanwei-Prüfungen 2011 in Jiaozuo, welcher auf der Seite des deutschen Taiji-Qi Gong-Journal veröffentlicht wurde


Das Wissen einer Kampfkunst weitergeben- und dabei an der eigenen Entwicklung arbeiten- sowohl charakterlich, als auch körperlich und kämpferisch. In China bezeichnet man das auch als "ganzheitliche Kultivierung".

Taijiquan ist ein ganzheitlicher Lebensweg und bringt es mit sich, auf allen Ebenen an sich zu arbeiten- aufzugeben, was einem selbst oder anderen schadet und den Focus auf das Gute zu lenken für Mensch und Umwelt,  den Weg weiterzugehen in schweren Zeiten, bescheiden und respektvoll zu bleiben in Zeiten des Erfolges.