WILLKOMMEN bei CHEN TAI CHI TRADITIONAL BERLIN

Traditionelles TAIJI QUAN & QI GONG mit Alfie Schütz

Taiji wie in China, geschmeidig und fließend                                   

Bewegungs- & Kampfkunst, Qi Gong & Meditation - seit 2010

für Gesundheit und Balance von Körper, Geist & Seele


Park- & Zoomkurse finden jetzt parallel statt!

für Berliner & Auswärtige!

ideal für Gesundheitspflege, Entspannung und als solide Grundlage für aufbauende Taiji-Kurse als ganzheitliche Kampfkunst

- Dienstag 18:00- ca 19:30 Taiji Grundlagen und Einstieg in die Handform im Park

-Mittwoch Chen-Schwertkurs (VfL-Kurs) im Park oder Zoom

- Donnerstag 18:00- ca 19:00 Taiji Grundlagen und Fangsong-Gong Zoomkurs

- Freitag 19:00- ca 20:30 Taiji Fangsong-Gong und Qi Gong Zoomkurs

Regelmäßige Präsenzwochenenden für Auswärtige sind in Planung und sorgen für die nötigen Korrekturen und individuellen Tips zur Vertiefung und Verfeinerung.

Anmeldung bitte über den Kontaktlink oder alfie@chenstil.com


Ab sofort gibt's auch wieder 10er Karten!

Auf Teilnehmerwunsch: Da einige von Euch sich aus verschiedenen Gründen nicht längerfristig festlegen möchten, gibt es ab sofort wieder 10er Karten. Diese gelten 3 Monate und kosten 160€. Sie gelten sowohl für die Teilnahmen an Outdoorkursen von bis zu 90 Min., als auch an Zoomkursen bis zu 2 Std, (sofern der Kurs auch dem Teilnehmerlevel entspricht- bitte vorher fragen!).


Training: warum nicht drinnen, wo es kuschelig warm ist?

Liebe Freunde, die Frage, warum wir auch im Winter draußen trainieren, erhitzt manche Gemüter und ich möchte Euch hier noch einmal darlegen, warum ich es als meine Aufgabe betrachte, Euch trotzdem zu regelmäßigem Training an der frischen Lust zu motivieren.

 

Zum einen geht es natürlich um die Pandemie.

Wir haben alle über Aerosole gelernt und wissen, daß sich diese in Innenräumen manchmal stundenlang in der Raumluft halten können, wo sie dann von anderen Personen eingeatmet werden. Die Ansteckungsgefahr drinnen ist ein Vielfaches höher, als draußen. Zwar sind inzwischen viele geimpft, aber ach, zuletzt gab es massenhaft Meldungen, daß auch Geimpfte sich angesteckt haben und - schlimmer noch- dann genauso ansteckend und gefährlich für andere sind, wie Ungeimpfte. Mit dem Unterschied, daß Geimpfte sich nicht testen müssen, die Infektion also unbemerkt weitergeben können und das oft mehrere Tage lang! Außerdem gibt es bereits neue Varianten, die möglicherweise sogar resistent sind gegen die derzeitigen Impfstoffe.

Um dieses Risiko zu minimieren, bietet sich Training draußen an,  wo Aerosole durch die größere Luftbewegung und - menge so schnell verteilt werden, daß kaum noch Ansteckungsgefahr besteht.

 

Zum anderen geht es um unser Immunsystem:

denn dieses hat sich mit unserer Evolution entwickelt und die letzten paar Jahrzehnte, in denen der Mensch immer mehr im beheizten Haus saß, waren zu kurz, um unseren Organismus umzustellen.

Das heißt, für eine robuste Gesundheit ist es immer noch nötig, sich genug zu bewegen, in die Natur zu gehen (negative Ionen vs. Freie Radikale, Entspannungsimpuls durch grüne Umgebung =Natur) und vor allem, sich den Jahreszeiten, also auch Hitze und Kälte oder zumindest warmem und kalten Wetter auszusetzen. Und zwar am besten stundenlang und jeden Tag, Sommer wie Winter.

Natürlich sollte unsere Kleidung angepaßt warm sein, damit wir nicht gleich krank werden, aber wir werden sehen, wie speziell im Winter eine etwas kühlere Umgebung und regelmäßige Bewegung an der frischen Luft (und idealerweise auch selbst gekochtes Essen ohne künstliche Zusatzgifte) dafür sorgen, daß wir viel resistenter werden gegen die diversen Erkältungs- und Grippewellen, die schon fast als etwas Normales zum Herbst dazugehören. Normal ist es aber nicht, krank zu sein, sondern gesund!

 

Normal ist ein gesunder Körper, der so gut funktioniert, daß seine Selbstheilungskräfte ihre regulierende Aufgabe selbstverständlich ausführen und die gesunde Balance erhalten oder zumindest immer wiederherstellen. (Dazu darf man diese natürliche Regulationsfähigkeit allerdings nicht durch zu häufige und zu massive Fremdbeeinflussungen, wie diese durch überflüssige Medikamenteneinnahme, Parasiten, Dauersmog oder auch Dauerbestrahlung heutzutage leider auch oft fast unvermeidbar sind.)

 

Wir können aber zumindest tun, was in unserer Macht steht, um diese natürliche Balance zu erhalten oder wiederherzustellen.

 

Als ich noch in einem Fitnesscenter unterrichtete, verbrachte ich die Kursstunden mit meinen Schülern ab dem Frühjahr fast komplett draußen im begrünten Innenhof. 

Als im Herbst die Grippe welle einsetzte, waren nach und nach fast alle Leute im Fitnesscenter vergrippt, nur meine regelmäßigen Outdoor-Teilnehmer nicht.

Auch sonst berichtetetn sie über eine Verbesserung ihres allgemeinen gesundheitlichen Zustandes, was sogar Fuß- und Rückenleiden miteinbezog.

 

Für mich war das ein eindeutiges Zeichen, so weiterzumachen.

Manchmal muß man zwar seine Komfortzone verlassen und den "inneren Schweinheund" dressieren, um sich aufraffen zu können, den gemütlichen Sofaplatz in der warmen Wohnung zu verlassen, aber wenn man erst mal draußen im Grünen ist und sich bewegt, spürt man schnell, wie man entspannt und die Vitalität zunimmt....

 

Darum, laßt Euch bitte darauf ein, besorgt Euch fürs Taiji lockere, kuschelige Winterkleidung und warme, bequeme, wasserfeste Schuhe und Ihr werdet- wie schon mehrerer unserer Teilnehmer-  feststellen, daß das Training draußen wirklich eine ganz herrliche Sache sein kann!

 

Zur Lebensweise und Problematik der heutigen Zeit-

bzw der letzten Jahre seit 1991- gibt es übrigens eine Prophezeiung von einem alten Sioux-Indianer, dem "Weißen Büffel/Bison". 

Ich bin normalerweise eher kritisch, wenn es um Prophezeiungen und Esotherik geht, diese jedoch möchte ich Euch nicht vorenthalten, denn sie trifft auf unsere heutige Zeit und Lebensweise tatsächlich zu. Die junge Generation kennt es nicht mehr anders, aber als ich Kind war, spielten Familien, Gemeinschaft, Natur usw. noch eine viel größere Rolle und es gab auch noch kein Netflix, keine Computergames und all das andere Zeugs, mit dem die Menschheit heute geistig an der Leine gehalten wird und einen großen Teil ihrer kostbaren Lebenszeit oft bewegungsarm und isoliert verbringt- irgendwie ist die gesunde Balance raus, das Leben ist aus dem Gleichgewicht geraten- und es wäre doch schön, wenn wir uns das- alle gemeinsam- friedlich und geduldig zurückerobern könnten!

 

Nehmt mir also bitte dieses Abschweifen in allgemeine Themen nicht übel- vielleicht mögt Ihr es als Anregung zur Reflektion nutzen?

 

Die Prophezeiung findet Ihr im nächsten Abschnitt:

 

Prophezeiung des "Weißen Bison"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

1919-2020
"Wenn die Kalenderdaten, die sie uns auferlegt haben, wieder in Spiegelstellung sind, haben die Männer diesen ersten großen Krieg vergessen, der so viel Blut vergossen hat. Die Erinnerungen an die Schrecken, die sie durchgemacht haben, werden aus ihrer Erinnerung verschwinden und die Geister werden wieder einschlafen.
Die Herzen werden sich gegenseitig schließen, jeder isoliert sich in seinem eigenen Universum, abgeschnitten vom Sinn der Solidarität. Wie einsame Wölfe werden Menschen glauben, dass sie frei sind, dorthin zu gehen, wo sie wollen, und handeln, ohne Rücksicht auf andere zu nehmen. Sie werden nicht merken, wie ein isolierter Wolf ohne den Schutz seines Rudels umso verletzlicher ist...

Dann beginnt überall auf der Erde ein neuer Krieg, der größte aller Zeiten. Krieg ohne Gewehre und Kanonen. Ein schrecklicher Krieg gegen Mutter Erde, um sie zu beherrschen und jeden ihrer Seufzer zu kontrollieren.
Ein viszeraler Krieg, der all seinen Reichtum ausnutzen und viele Tier-und Pflanzenarten aussterben wird. Ein hinterhältiger Krieg, der die Verbindung der Menschen zur Natur und ihren großen Lebenszyklus, zu dem sie gehören, vernichten wird.

Der schlaflose Geist der Menschen, abgeschnitten von seiner Beziehung zum großen Alles, wird nichts kommen sehen, wenn er das nächste Ziel dieses absoluten Durstes nach Kontrolle dieser Invasoren wird.

Ultimative Eroberung, das menschliche Gehirn wird eine Beute der Wahl auf ihrem Jagdbrett sein. Und sie werden keine Waffen brauchen, um die Menschen zu versklaven: Sie werden einfach nur Angst einräumen, um sie ins Nichts zu bringen.
Wie ein einsamer Wolf, der von einem gnadenlosen Jäger gejagt wird, findet der von seinen Mitmenschen isolierte Mensch keine Hilfe, keine Unterstützung, keine Atempause oder Terrier, um zu flüchten, wenn dieser Krieg von Terror und Angst beginnt. Er wird bis ins eigene Haus gejagt. Tag und Nacht mit erschreckenden Bildern, Erinnerungen seiner vergessenen Vorfahren, fürchtet er, aus seinem Haus zu gehen.
Sein Herz, abgeschnitten und jahrelanger innerer Einsamkeit verhärtet, wird seinen Nachbarn, Freunden und sogar seiner eigenen Familie misstrauisch sein.
Das wird der Anfang vom Ende für diese seelenlose Menschheit und gemeinsame Vision sein.
Nur wer die Bindung zur Erde ernährt hat, sein Herz offen und ihren Geist wach gehalten hat, wird wissen, dass es Zeit ist aufzustehen und den Trost ihres Heimes zu verlassen, um sich an heiligen hohen Orten zusammenzufassen.
Ruf die Gnade der Sterne, der Ältesten und der Geister an. Wer sich Zeit nehmen wird, seine Seele von seinen Vorfahren vergossenem Blut zu waschen und die Erde zu reinigen, die von so vielen Massakern verwüstet ist, hat die Möglichkeit, diesen gnadenlosen Krieg zu überstehen. Wer Friedenshäuser schafft, solidarische und im Herzen vereinte Gemeinschaften, wird dem Feuertest widerstehen, der Angsthirne entführen wird.

Alle Seelen, die in einem gleichen Geist der absoluten Liebe zusammengebracht sind, werden an allen Ecken des Planeten den Weg zurückfinden, der zum Frieden führt. Zusammen werden sie sich mit den Sternchen, den Älteren und den Geistern vereinen, um das Riesenrad der Universalmedizin, den Kreis der ewigen Schöpfung wieder zu aktivieren, um Mutter Erde und alle ihre Bewohner dort zu rocken, indem sie den Schleier der Welt fallen lassen. vergessen und sie mit ihrer wahren Vereinigung erwecken.
Es wird der Beginn einer neuen Ära sein, in der endlich alle Menschen Brüder sein und eins mit Natur, Tieren, Pflanzen, Antiken und Sterne werden. So, meine Kinder, wir können diese Erde ganz bewusst verlassen und wieder wir selbst zu Sternen werden."
Weißer Bison, Sioux, 1919


Warum Zoom- plus Outdoorkurse?

Auf Wunsch einiger langjähriger, sowie auswärtiger Teilnehmer werden unsere Zoomkurse auch nach der Pandemie, bzw. dem Lockdown fortgesetzt.

 

Unsere Teilnehmer haben nämlich festgestellt, daß sie auch von den Zoomkursen, bei denen Alfie auch individuelle Korrekturen und Ratschläge gibt, während des Lockdowns sehr profitiert haben. Sie konnten bequem zuhause oder im Garten trainieren und haben sich außerdem zeitaufwändige Anfahrten erspart.  Ergänzende, regelmäßige Einzelstunden zur "Nachbesserung", welche während des Lockdowns im Kurspreis enthalten waren, rundeten das Paket perfekt ab.

 

So können unsere fortgeschrittenen Berliner Zoomkurs-Teilnehmer jetzt als Dankeschön für ihre Treue ohne Aufpreis zweimal wöchentlich trainieren und über Zoom ab Juni sogar die Laojia Erlu lernen! (Mit Korrekturen im Anschluß an den outdoor-Dienstagskurs)

Der Grundstufenkurs, sowie der Schwertkurs des VfL finden Di bzw Mi Abend in Charlottenburg im Park statt. Zoombegleitung für auswärtige Teilnehmer möglich!

Taiji für Fortgeschrittene und Qi Gong sind Zoomkurse am Do und Fr Abend.

Alfie unterrichtet auf Zoom nicht nur mit individuellen, direkten Korrekturen, sondern u.a. auch spiegelverkehrt, so daß weniger erfahrene Teilnehmer die Formen und Bewegungen 1:1 direkt mitlaufen können.

 

Laojia Erlu 

auch Paochui oder Kanonenfaust genannt, ist die zweite (er=2) Form des sog. "Alten Rahmens" (lao= alt).

Die Paochui ist eine sehr kämpferische Form mit vielen Fajin-Bewegungen, Sprüngen und Tritten.

Im Gegensatz zur Laojia Yilu wird sie- nachdem man die Bewegungen zunächst langsam perfektioniert hat- wesentlich schneller gelaufen und stellt höhere Ansprüche an Atlethik und technischen Skill des Ausführenden.  Sie baut inhaltlich auf den Lehrplan der Laujia Yilu auf, welche also unbedingte Voraussetzung für eine korrekte Erlu ist.

Da wir sehr auf technische Feinheiten, Körpermechanik und Korrektheit achten, können auch ältere Personen, die gelernt haben, ihre Grenzen zu respektieren,  bei uns diese Form lernen.

(Eignung und durchgelernte Yilu Voraussetzung). Selbstverständlich sind auch Quereinsteiger herzlich eingeladen!

 

Pandemie und Park:

Da wir wegen der in Innenräumen deutlich erhöhten Aerosolgefahr und der noch ungeklärten Infenktionsgefahr durch die Deltavariante nur im Park trainieren, dienen die Zoomkurse zugleich als Ersatz an Regentagen.

Auch im Park bitten wir, voneinander mindestens 2m Abstand zu halten (auch am Anfang und Ende des Kurses bei der Taschenablage usw) und bei Korrekturen und evt. näheren Begegnungen FFP-2 Masken aufzusetzen.

 

Bitte beachtet auch eventuelle zusätzliche Regeln des Berliner Senats hinsichtlich Testpflicht, Personenzahl etc.!

 

Der Unterricht wird erteilt von Alfie Schütz, 6. Duan/ CWA, von Großmeister Chen Zhenglei`s Weltzentrale zertifizierte Lehrerin chin. Stufe 5/9 (europ. 6 v 10)

Infos und Anmeldung unter alfie@chenstil.com


PANDEMIE-SUPPORT:   

Zoom- Onlinekurse Chen Taiji Do ab 18:00 und Qi Gong Fr ab 19:00, Chen-Schwert (VFL) Mi 18:00

(die kostenlosen Schnupperkurse Taiji und Qi Gong sind beendet)

 

Auch wenn die direkte, physische Korrektur fehlt- unsere Teilnehmer haben festgestellt, daß sie auch online von unseren Kursen profitieren, zum Teil sogar wesentlich mehr, als sie es anfangs erwartet hatten!

 

Entspannter Unterricht im eigenen Zuhause bietet auch viele Vorteile- statt durch die Stadt zu fahren, übt man entspannt im eigenen Wohnzimmer oder Garten und spart sich z.B. die Anfahrtszeit.

In den Pausen zwischen den Meetings bleibt Zeit für ein Gespräch mit den anderen Teilnehmern.

 

Die Kurse folgen dem üblichen Aufbau samt Korrekturen und eignen sich für alle Niveaus, insbesondere auch für Fortgeschrittene.

 

Anmeldung bitte über den Kontaktlink. 


Ein Begleitvideo aus unserem Support-Programm der Grundstufe- Laojia Yilu Teil 1 v. 6 mit Alfie Schütz

Taiji- wohltuend und entspannend, aber auch eine echte, traditionelle Kampfkunst und ein sogenannter  "innerer Kultivierungsweg".


Taiji Quan im Chenstil nach GM Chen Zhenglei & Qi Gong

KRAFT UND HARMONIE FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE

Ein Weg zu Ausgeglichenheit und  innerer Ruhe - ganzheitlicher Gesundheit - einem kraftvoll-geschmeidigen Körper  - klarem Geist und kämpferischem Verständnis.

Aber auch ein Weg der kleinen Schritte, der Geduld und der beständigen Weiterentwicklung von Geist,  Seele und unserer Menschlichkeit.

 

"....this is not a martial arts school,  but we teach Gongfu..."

 

Die alten Meister sagten:

Durch körperliche und geistige Übung verbinden wir uns wieder mit dem Ursprung des Seins.

 

Chen Taijiquan,

die traditionelle Kampf- und Bewegungskunst, verhilft bei gewissenhaftem Training zu einem kraftvoll-geschmeidigen, gesunden Körper, innerer Ruhe, Vitalität und mehr Lebensfreude. Der Geist wird ruhig und klar, die Willenskraft gestärkt. Bei kämpferischem Interesse werden u.a. auch die Selbstverteidigungskenntnisse entwickelt und vieles mehr.

 

"Bitter Essen" (Che Ku) gehört dazu:

Bitter essen- das bedeutet, es geht nicht ganz ohne Disziplin. Die Übungen können manchmal anstrengend werden für Körper und/oder Geist. Um sich zu entwickeln, muß man regelmäßig trainieren.

Einen Königsweg, bei dem einem alles zufliegt, gibt es leider auch im Taiji nicht.

 

Um von Taiji und Qi Gong zu profitieren, müssen wir uns also mit Geduld und Ernsthaftigkeit darauf einlassen. Durch regelmäßiges Praktizieren entwickeln wir nach und nach korrekte, geschmeidige Bewegungen,  tieferes Verständnis und beschreiten einen Entwicklungsweg der uns für unseren Einsatz reich belohnt.

.  

Es ist ein Weg der kleinen Schritte, die langsam, aber stetig in eine tiefere Entwicklung , zu mehr Gesundheit und einem besseren Lebensgefühl führen- und wir finden schon bald heraus, daß hier der Weg selbst bereits ein wichtiges und lohnendes Ziel darstellt.

 

 

Curriculum:

Ganz strukturiert bauen unsere Unterrichtsstufen nach dem traditionellen Lehrplan der Chenfamilie von der Basis bis zum Profi aufeinander auf:

So kann Taijiquan systematisch wie ein Baukasten in seiner ganzen Bandbreite auf hohem Niveau gelernt und erfahren werden.

 

Vom ersten Kurstag an vermitteln wir eine solide Ausbildung- dabei ist es egal, ob wir Taiji aus rein persönlichem Interesse lernen möchten (zur Gesundheitspflege oder mit kämpferischem Fokus) oder Taiji als Berufs- und Lebensweg einschlagen (z.B. eine Lehrerausbildung im weltweit anerkannten Chen Zhenglei-System,  außerdem 6 für Europäer erreichbare Duanwei- Stufen).

 

Dabei bezieht auch unser Formenunterricht von Anfang an das Verständnis der in allen Bewegungen des Taiji versteckten, kämpferischen Grundlagen/ Anwendungen der Bewegungen mit ein: Denn nur wenn der Schüler die Bedeutung einer Bewegung kennt, kann er diese auch korrekt und fokussiert ausführen. 

 

Denn wenn man die Bewegungen korrekt und mit richtigem Fokus ausführt, kann sich nicht nur der gesundheitliche Nutzen besser entfalten- auch typische Fehlinterpretationen werden vermieden, die ein späteres mühsames Umlernen erfordern würden.

 

Trainingsschritte:

Wir beginnen mit Grundlagen, Fangsong-Gong, der Stehenden Säule, Seidenweberübungen, Koordinations- Schritt- und Strukturarbeit.

Die ersten Formen sind die Laojia Yilu, sowie auf Wunsch die 18er Kurzform nach GM Chen Zhenglei

Sobald Struktur und Selbstbeherrschung/Ruhe etwas entwickelt sind, kommen erste Partnerübungen aus den Tuishou-Routinen dazu und werden dann im Verlauf der Entwicklung ergänzt und erweitert.

Wenn ein erheblicher Teil der Laojia Yilu beherrscht wird und Körperstruktur und -koordination funktionieren, kann der Teilnehmer mit der Schwert- oder Säbelform beginnen.

Nachdem die Laojia Yilu gelernt wurde, geht es weiter mit der Laojia Erlu (Paochui); parallel wird die Yilu weiter vertieft. Grundlagenarbeit und Fangsong-Gong begleiten uns ständig.

Nach Schwert und Säbel folgen weitere Waffen (Lang- und Doppelwaffen),

Nach Beherrschen der Laojia Formen geht es weiter mit den schnelleren, spiraligeren Xinjia-Formen,

sowie optional mit Wettkampfformen usw.

Ergänzend gibt es Theorie, Meditation, Qi Gong, Anwendungen und immer wieder Trainingsmöglichkeiten mit unseren chinesischen (Groß-)Meistern.

 

Wer kann Taiji lernen?

Tai Chi ist geeignet für jedes Alter, denn man kann die Übungsintensität an die jeweiligen körperlichen Voraussetzungen anpassen- insbesondere ist Taiji eine ideale Unterstützung, um die Anforderungen der modernen Arbeitswelt mit Gelassenheit zu meistern und ungesunde Arbeitsbedingungen (z.B. Streß oder langes Sitzen) weitgehend auszugleichen. 

 

Wer Taiji lernen will, muss aber mehrmals wöchentlich mindestens 10 Min. vertiefen, regelmässig den Kurs besuchen und sich auch theoretische Kenntnisse aneignen. 

Es ist eine Utopie, anzunehmen, daß man Taiji quasi von selbst lernt, indem man einmal pro Woche (oder seltener) einen Kurs besucht.

 

Neben dem hohen Gesundheits- und Entspannungswert und der Entwicklung kämpferischer Fähigkeiten bietet sich Taijiquan auch als Weg der sog. "ganzheitlichen Persönlichkeitskultivierung" an- das heißt, durch die meditative Reflektion kommen wir uns selbst näher und können Blockaden lösen, Probleme erkennen und unsere gesamte Persönlichkeit und humane Qualitäten weiterentwickeln.

 

Wer bildet aus?

Alfie Schütz bestand am 2. Juli 2018 in Chenjiagou die Prüfung zum 6. Duan der CWA (staatlich chin. Wushu-Association und IWUF-Mutterverband) nach dem neuen Duansystem

Ausserdem ist Alfie zertifizierte Lehrkraft des Chen Village Tai Chi Centers of China ( internat. Zentrale von Großmeister  Chen Zhenglei in Chenjiagou/Henan),  chin. Stufe 5 von 9.

U.a. umfaßt diese Zertifizierung sämtliche Handformen des Alten und Neuen Rahmens (Laojia und Xinia).

Ihr erstes Lehrerzertifikat als Chenjiagou Basis Trainer (Hand-- und Schwertform) erhielt sie bereits 2010 von Meister Chen Bing. 

 

Alfie unterrichtet das authentische und weltweit anerkannte Taijiquan aus Chenjiagou, der Heimat desTaiji - denn "direkt an der Quelle" ist das Wasser am klarsten!     

(In den Unterricht werden neben dem Lehrplan von GM CZL auch einige Lerninhalte nach dem CXW-Taiji, bes. Fangsong-Gong nach Chen Bing,  miteinbezogen. )

 

 

  • Chen Tai Chi- Lernen Sie das Original Taijiquan der Chenfamilie!

Hand/ Faust- und Waffenformen, Tuishou, Theorie, Formenkorrektur und meditative Grundlagenarbeit für  innere und äußere Kraft, ganzheitliche Gesundheit, Entspannung und als ganzheitlicher Kultivierungsweg

 

  • Ausgeglichenheit und Regeneration mit Taiji & Qi Gong für die Gesundheit

Balance und Harmonie für Körper, Geist und Seele,  ganzheitliche Gesundheit, einen klaren Geist und einen geschmeidigen Körper - für Ausgeglichenheit  und Wohlbefinden in jedem Alter. 

 

Erfahren Sie bei uns:

  • Grundlagen des Taijiquan, Qi Gong, Meditation und meditative Körperarbeit
  • Chen Taiji als Bewegungs- & Kampfkunstst: Hand- & Waffenformen, Tuishou, Anwendungen, strukturelle Körpermechanik usw.
  • Theorie und philosophische Hintergründe
  • Qi Gong, Meditation und Bodywork
  • Vorbereitung für Wettkämpfe und Duanpruefungenen nach der CWA/ IWUF

 

Wir bieten Ihnen :

  • Wochenkurse mit intensiver Betreuung für guten Lernerfolg (eigenes Vertiefen vorausgesetzt)
  • Zoom-Onlinekurse und -Privatstunden
  • auf die Bedürfnisse der modernen Arbeitswelt abgestimmte Firmenkurse (für Mitarbeiter als Sachbezüge steuerlich absetzbar!)
  • Inspiration durch die Vermittlung einer ganzheitlichen, integrativen Perspektive
  • Seminare und Workshops im In - und Ausland buchbar
  • Wettkampftraining und Prüfungsvorbereitung
  • Trainingsreisen nach China und Seminare mit hochklassigen Meistern der Chenfamilie
  • Privatstunden- und Coaching auch bei Ihnen zuhause-  nach Vereinbarung
  • NEU: Retreats in der Natur mit Taiji, Qi Gong und verschiedenen zusätzlichen Aktivitäten zur Selbsterfahrung

 

Alfie steht auch für Workshops, Privatunterricht und Seminare zur Verfügung:

Alfie Schütz kann auch für überregionale und internationale Termine gebucht werden. Der Unterricht erfolgt in den Sprachen Deutsch, Englisch oder Niederländisch. Unterrichtsinhalte und Preise nach vorheriger Vereinbarung.

 

Das Wasser ist am klarsten an der Quelle  (chin. Sprichwort)

Deshalb halten wir die Lehrerkette kurz und die Qualität hoch:

Wir legen Wert auf regelmäßige intensive Fortbildungen bei Meistern der Chenfamilie mehrmals jährlich - viele dieser Seminare und Trainingsreisen sind auch für unsere Schüler buchbar!

           


Unterrichts-Support Laojia Yilu GM CZL


Kursempfehlung für Einsteiger, Entspannungs- und Gesundheitsorientierte:

 Taiji-Qi Gong Elementarkurs - Di ab 18:00 im Park

      

Dieser Kurs geht nach dem Lockdown als Präsenzkurs weiter. Er ist gedacht als Warmup und Gesundheitssupport für alle Stufen, sowie als Einführung für Neu- und Quereinsteiger.

Dieser Kurs eignet sich hervorragend zur ganzheitlichen Gesundheitspflege, als Einstieg in die innere Energieführung und als Vorbereitung für Taijiquan zum Erarbeiten von u.a. Struktur, Prinzipien und Koordination, sowie allgemein besserer Bewegungsqualität und Geschmeidigkeit.

 

Für Fortgeschrittene ist er die ideale Ergänzung zu Formenkursen. 

 

Kombiniert mit den meditativer Reflektion und sog. "inneren Übungen" dient Taiji auch als sog. "ganzheitlicher Kultivierungsweg": Seele, Geist und Menschlichkeit werden ebenso entwickelt, wie mit ihnen Toleranz, Harmonie und Akzeptanz - so daß der Übende als gefestigter, in seiner Mitte ruhender Mensch ein bewußtes Leben in Harmonie, Friede und guter Gesundheit führen kann. 

 

Wir bringen also Körper, Geist und Seele in Balance und Harmonie, finden Ruhe und Kraft,  verbessern durch die bewußte, langsame Ausführung unsere Körperwahrnehmung und Bewegungsqualität.

Wir lernen, uns zu verwurzeln und zu zentrieren, finden unsere Mitte, werden ausgeglichener und profitieren davon auch im Alltag.

Fangsong-Gong (Sinken, Lösen und Öffnen des Körpers) kombiniert mit bewusster, tiefer Atmung hilft, psychische und physische Spannungen zu lösen. 

Spiral- und Wellenbewegungen mobilisieren und kräftigen sanft den ganzen Körper, fördern die Durchblutung, lösen Blockaden und bringen das Qi zum Fliessen.

Der Rücken wird sanft mobilisiert und gekräftigt, Gelenksprobleme können durch die sanfte, verschleissarme Bewegung gelindert werden.

Wir lernen nach und nach eine verbesserte Körperhaltung und entwickeln stützende Tiefenmuskulatur.

 

Seidenweber-, Schritt- und Koordinationsübungen entwickeln die Taiji-spezifische Koerperstruktur und verbessern unser Gleichgewicht.  

 

Gelegentliche Qi Gong- Systeme ( 8 Brokate u.a.) stärken zusätzlich Körper und Immunsystem und schenken fühlbare Vitalität.

(Qi Gong gehört zu den traditionellen, chinesischen Bewegungs- und Heilkünsten und gilt als solche als eine der 5 Saeulen der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Auch der sog. "Innere Kultivierungsweg" des Taiji basiert auf Qi Gong.)

 

So können wir uns auch im Alltag über innere Ruhe und Gelassenheit, geistige Klarheit und einen kraftvollen, geschmeidigen Körper freuen.

Wir sind "im Fluss " und wir begegnen alltäglichen Herausforderungen mit Gelassenheit und Souveränität.

 

Während der Pandemie üben wir im Freien/ bei Regen gibt es Ersatz via Zoom.

 

Anmeldung/Info: alfie@chenstil.com,

 



Chen Taiji (Tai Chi) Wochenkurse im Park: 

 

robuste Gesundheit und ganzheitliches Wohlbefinden mit traditioneller Bewegungs- und Kampfkunst

 

Bei regelmäßigem Taiji-Training können wir uns u.a. freuen über einen kraftvollen, geschmeidigen Körper, einen klaren Kopf, mentale und emotionale Ausgeglichenheit, sowie mehr Ruhe und Gelassenheit im Alltag. 


Regelmäßigs Üben stärkt ausserdem Immunsystem und Resilienz, schenkt ausgezeichnete Körperkoordination, verbessertes Gleichgewicht, löst Blockaden, verbessert die Gesundheit auf allen Ebenen und schenkt uns neben besserer Körperwahrnehmung auch ein gesundes Selbstbewusstsein. Wer sich auf die meditativen Elemente einläßt, entwickelt außerdem Seele, Geist und Menschlichkeit.


Wir fühlen uns einfach besser und haben mehr Feude am Leben!

 

Die Teilnehmerzahl ist nicht nur wegen der Pandemie limitiert: denn in überschaubaren, netten Gruppen fühlen wir uns nicht nur wohler, sondern lernen auch effektiver!

 

Im Park nach dem Lockdown:

Di 18:oo Basiskurs Chen Taiji, geeignet für Einsteiger und Vertiefer. 

Ab ca 19:15 geht es weiter mit den Handformen.

 

Zoomkurse:

Do 18:00-20:00 Grundlagen & Handformen

18:00-19:00 Chen Taiji Jibbengong ( Basisübungen) für alle Stufen

ab ca 19:00 Chan Si Gong 2/ Bufa und Handformen für Taiji-Spieler aller Stufen mit etwas Vorerfahrung. 

 

Fr 19:00- 20:30 Jibbengong & Qi Gong für alle Stufen

 

Quereinstieg in unsere Kurse ist auch für Neueinsteiger jederzeit nach Anmeldung möglich: Zunächst nehmen Sie bis zu 2 Probestunden.

Wenn es Ihnen gefällt, werden Sie von Alfie in 1-2 Einzelstunden (separat buchbar) eingewiesen und erfahren wichtige Grundlagen, die Sie für die erfolgreiche Kursteilnahme brauchen.

 

Probestd. je 60 Min 8.-    Einzelstunde für Kursteilnehmer: 60.-€

 

Wichtig- Bitte beachten Sie: 

die Taiji Formen setzen sich wie eine Choreographie aus aneinandergereihten Einzelbewegungen zusammen, die u.a. anspruchsvolle Koordination und Körperstruktur bedingen. Im Unterricht wird vermittelt, wie es richtig gemacht wird. 

Üben und Vertiefen zuhause ist jedoch erforderlich, um sich die Reihenfolge zu merken, die Abläufe zu verbessern und den gesundheitlichen Nutzen zu stabilisieren!

 

Wenn Sie keine Zeit haben, zu üben oder nur etwas gesunde Bewegung in Gruppe unter Anleitung suchen, können Sie jeweils an der ersten Stunde (Taiji-Grundlagen) und beim Qi Gong mitmachen-

wir beraten Sie gerne!

 



News & Events:

First International Online Championship Chenjiagou Taijiquan 2021

 

Eine weitere Goldmedaille gab es für Alfie`s stürmische Schwertform beim weltweiten Online-Videowettkampf, der First International Online Championship Chenjiagou Taijiquan 2021 (veranstaltet von der Schule  Chen Zijuns in Chenjiagou, mit GM Chen Xiaoxing als Hauptkampfrichter) in der offenen Kategorie 45+.

(Und das, obwohl als Querteilnehmerin aus dem Familienzweig Chen Zhenglei`s kommend sicher nicht von den Richtern bevorzugt )

 

Schüler Cezar erreichte bei seinem ersten Wettkampf eine Silbermedaille in der Kategorie 2-5 Jahre/ 45+ mit einer Laojia-Yilu-Kurzform, ein schöner und sehr verdienter Erfolg nach nur 13 Monaten Chenstil-Erfahrung (vorher Yangstil).

 


Brüssel 2018: Performance mit Meister Chen Bin und dem Shaolin-Showteam

22.10.2018  Zu einem interkulturellen Austausch, organisiert von der Provinzregierung Henan, dem auch das Showteam des Shaolintempels (Henan) und als Repräsentant für (Chen) Taijiquan Meister Chen Bin angehörten, wurde Alfie zur Unterstützung nach Brüssel eingeladen.

Neben Vorträgen zur Vorstellung der wirtschaftlichen und kulturellen Möglichkeiten Henans gab es auch Vorführungen des Shaolin-Showteams, von Meister Chen Bin und- um die lokale Taiji-Szene zu repräsentieren- von Alfie mit Kollegen. Durchaus eine Ehre und eine schöne Erinnerung, eine Vorführung mit so berühmten Kampfkunst-Kollegen zu eröffnen!

 

Für Sinologen hier noch die Pressemitteilung, welche das Henan-Tourismusbüro veröffentlichte:
https://mp.weixin.qq.com/s/ICeCrqrf2pbB55-ntGyRyg

省旅游局局长现场推介,"中国功夫"亮相比利时——陈斌老师精彩献艺,欧洲拳友助阵
河南省旅游局 正雷太极 今天

...

10月22日,河南省旅游局在比利时首都布鲁塞尔市举办了一场别开生面的旅游推介活动。刚刚在保加利亚国际会议精彩亮相的“河南功夫”团队,再次搭建起连接中比之间的文化纽带、友谊纽带,展现出鲜明的中国风格和河南魅力。陈氏太极拳第十二代嫡宗传人陈斌老师带领从德国、荷兰等地赶来助阵的“洋弟子”们登台献艺。

比利时推介会上,瓦隆大区旅游局副局长皮埃尔、比利时瓦隆大区外贸和外国投资总署托马斯先生、以及比利时旅行社、新闻媒体、航空公司等旅游业界人士到场参加。观众纷纷表示,河南省是中国的文明之源、功夫之源,还有那么美的山水奇观,一定要去看看。

河南省旅游局局长姜继鼎先生现场推介

陈斌老师太极拳表演

德国、荷兰太极拳“洋弟子”助阵演出

当天的推介会,河南省旅游局局长姜继鼎带来了“功夫”的三张靓丽名片:禅宗祖庭和少林功夫的发源地少林寺、太极拳发源地陈家沟、濮阳杂技《水秀》。为了让比利时民众对功夫有更加直观的理解和感受,推介会上进行了现场表演。当了解到有太极拳第十二代传人陈斌亲自演练,还有来自嵩山少林寺武术馆的精彩展示,比利时不少习拳者从各地早早就来到现场,抓住这个难得的机会交流学习。陈斌老师的太极拳“洋弟子”从德国、荷兰等国分别赶到比利时,向师父讨教“秘籍”并助阵演出。尽管语言不通,肤色不同,但只要一说起功夫,一摆开架势,一双双黑色的、蓝色的眼睛,都同时亮起会意的眼神。

当天,中外功夫高手同台演练,共同享受功夫带来的健康和快乐。行云流水的太极拳,生动可爱的猴拳、虎虎生风的棍术, 给观者带去强大的震撼力和感染力,让现场响起一阵又一阵的叫好声。“太棒了”,9岁的奥若弗刚刚学拳不到一年,看到师傅们的高超武艺,拍红了小手掌。奥若弗的爸爸说,已经为孩子做好到河南出游的计划,等到他12岁能参加学校组织的夏令营时,一定去河南来一个功夫之旅!

推介活动调动了当地政府官员和旅游机构的极大兴趣与合作意向,获得了一致好评,取得了丰硕的成果。

(文章内容来源:河南省旅游局网站)

近期
培训
天地与我同根,万物皆我一体!陈正雷“太极之光”普陀山静修营即将开启!


 

Wir sind aus China zurück! Fotos und kleine Updates auf unserer eigens erstellten Seite:

 

Generell war die Reise im Juni/Juli 2018 ein tolles Erlebnis, brachte viele schöne und interessante Eindrücke und Erlebnisse und vertiefte den inneren Zugang zum Taiji bei allen Beteiligten.

Während Alfie und Jens an Großmeister Chen Zhengleis 5. Internationalem Symposium und den Festlichkeiten zu seinem 70. Geburtstag teilnahmen, trainierten "unsere" Einsteiger Hans-Georg und Christiane in Chenjiagou an der Schule unseres früheren Lehrers Chen Bing .... lesen Sie HIER weiter


ONE BELT & ONE ROAD Berlin- Workshop mit einer Delegation von hochrangigen Großmeistern der CWA

 

Am 19./20. Februar unterrichtete ein Gremium der CWA (Staatlicher chinesischer Kampfkunstverband "Chinese Wushu Association"), bestehend aus den GM Kang Gewu (9. Duan), Chen Xiaowang (9. Duan), sowie Wang Zhanhai, Huang Xin, Yang Jun (Linienhalter Yangstil) und Tong Hongyun, eine Duanwei Form im Chinesischen Kulturzentrum Berlin.

Es gab auch eine Fragestunde, eine nachgestellte Prüfung und zum Abschluß Teilnahmezertifikate.

Ein ganz besonderer Moment im Leben eines Kampfkünstlers, gleich so vielen Weltklasse-Meistern gleichzeitig zu begegnen und von ihnen lernen zu dürfen!

Da Alfie und ihr Schüler Jens, der zugleich Partner bei der Duilian war, mit den Formen auf Anhieb gut zurechtkamen, durften Alfie und Jens als "Hilfslehrer" eine der Gruppen mit anleiten und durch die Prüfung führen; bei der Fragestunde wurde Alfie von GM Chen Xiaowang aufs Podium gebeten, um den Unterschied der klassischen Bewegung "Xie Xin" (Schräg Stellung) und der entsprechenden Bewegung in der Duanwei-Form zu demonstrieren.


CHEN BIN erstmals in Berlin vom 21.-24. April 2014

 

CHEN BINs erster Workshop bei der STN in den Niederlanden:

Sa 6.Mai bei Amstelveen, 10:00-16:00 Fundamentals - zur Galerie geht es HIER

 


Osterseminar 2017 bei Großmeister Chen Zhenglei in Manchester

Über Ostern gab Großmeister Chen Zhenglei ein Seminar für  Taiji-Enthusiasten in Manchester. Es war das erste seiner Art, weil es sich hauptsächlich um Theorie, Vorträge und Korrekturen handelte, wobei die Teilnehmer auch Gelegenheit hatten, Fragen zu stellen und die Verbesserungen unter Großmeisters`wachsamen Augen in der Praxis zu üben. Ein grandioses Erlebnis, das an inhaltlichem Tiefgang kaum zu übertreffen ist. Tolle Energie, gute Stimmung und eine Bai Shi Zeremonie dreier neuer Tudis machten das Erlebnis komplett!


Eine weitere internationale Goldmedaille

gewann Alfie am 19. Februar 2017 bei den ersten internationalen Haojie Taiji Meisterschaften in Heerlen, die von Schulen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden besucht wurden.

Alfie gewann die stiloffenen traditionellen Handformen der Frauen in der Masterclass mit einer Xinjia Yilu-Erlu Kurzform.


Jurorenschulung bei der STN- Alfies Workshop

Papendal/ NL 2016, Richterschulung und Freiwilligentag der STN- Alfies erster, spontaner, ungeplanter Workshop für Kollegen in den Niederlanden! Ein feiner Start in den Urlaub!

Fotos: Cora van Geel/ STN


Alfie ist Internationale Niederländische Taiji Meisterin 2015

 

Niederlande/ Oirsbeek, Februar 2015-

 

Alfie gewinnt bei den Dutch Wushu Open 2015 (Internationale Niederländische Wushu Meisterschaften der FOG/ IWUF) den Titel  im stiloffenen traditionellen Taiji Handform der erwachsenen Frauen all ages mit Teilnehmerinnen aus 7 Ländern mit einer Mischform aus Laojia Yilu und Erlu.


2014 Wechsel ins Taiji System von GM Chen Zhenglei /zu Wang Haijun

"surround yourself with those on the same mission as you..."

Seit Anfang 2014 trainieren wir Chen Taijiquan nach dem System von Großmeister Chen Zhenglei. Foto: Mit Meister Meister Wang Haijun. Wang Haijun wuchs in Chenjiagou im Haus von Großmeister Chen Zhenglei auf und ist einer der Linienhalter der 12. Generation  des Chen Taijiquan.

Selbst vielfacher Chinesischer Meister in Tuishou und Formen, bildete er 6 (!) Chinesische Meister aus und ist Träger des 7. Dan (Duan) der CWA. Wang Haijun gehört international zu den erfolgreichsten und geachtetsten Lehrern des Chen Taijiquan


對上以敬 To our elders be respectful

對下以慈 To our juniors be kind

對人以和 With all humanity be harmonious

對事以真 In all endeavors be true